Schokoladen-Minze Käsekuchen – roh, vegan, glutenfrei und zuckerfrei

Diese Schokoladen-Minz-Kombination

Habt ihr sie bisher schon probiert? Diese Schokoladen und Minze Combi? Diese zwei Geschmäcker sind zusammen einfach komplett. Fast so wie Pommes und Ketchup, Avocado und Toast. Manche Sachen gehören einfach zusammen und dürfen auch nicht mehr getrennt werden.

Vor ein Paar Wochen habe ich eine Notiz von meinem Mann auf der Einkaufsliste gefunden: „Pfefferminztee“. Der Pfefferminztee abgepackt in Beuteln war leer, offensichtlich. Aber ich erinnerte mich dunkel. Irgendwo im Küchenschrank gab es da doch noch ein Glas mit getrockneten Pfefferminzblättern. Ich suchte, fand es, öffnete es und nahm einen tiefen Atemzug. Dieser GERUCH! Unglaublich frischer Minzgeruch. WOW! Es hatte mich fast von den Socken gehauen. Dieses Glas schrie ja schon förmlich „mich bitte in einem neuen Rezept benutzten“. Ein Rezept mit Pfefferminze, das stand fest. Aber mit was? Schokolade! Das lag schon irgendwie auf der Hand. Und so war dieses Rezept geboren.

vegan, chocolate, peppermint, raw, cake, kuchen, lecker, delicious, glutenfree, gluten frei, sucker frei, Pfefferminze, chocolate, schokolade, food, essen, Nachtisch, dessert

 

Schokoladen-Minze Käsekuchen - roh, vegan, glutenfrei und zuckerfrei
Prep Time
23 Stdn. 55 Min.
Cook Time
20 Min.
Resting Time
6 Min.
Total Time
15 Min.
 

Pfefferminze und Schokolade, mit dieser Kombination kann schon gar nichts mehr schief gehen. Zudem ist der Kuchen vegan, glutenfrei und industriezuckerfrei und simple in der Zubereitung. Los geht's!

Course: Dessert
Keywords: einfach, Kuchen, pfefferminze, rawvegan, Rezept, roh, Schokolade, vegan
Servings: 12
Marie Dorfschmidt - therawberry: therawberry
Ingredients
  • 400 g Cashewnüsse, für mind 4h in Wasser eingeweicht - am besten über Nacht ⎪für die Füllung
  • 200 g Hafermilch ⎪für die Füllung
  • 160 g Ahornsirup ⎪für die Füllung
  • 25 g Kokosraspeln ⎪für die Füllung
  • 3 TL getrocknete Pfefferminzblätter ⎪für die Füllung
  • 1 TL grünes Spirulinapulver, optional ⎪für die Füllung
  • 1/3 TL blaues Spirulinapulver, optional ⎪für die Füllung
  • 200 g Haselnüsse ⎪für den Boden
  • 2 Datteln, entsteint ⎪für den Boden
  • 2 EL Kakaopulver ⎪für den Boden
  • 150 g Walnüsse ⎪für die Bliss Balls
  • 100 g Datteln, entsteint ⎪für die Bliss Balls
  • 1/2 TL Vanillepulver ⎪für die Bliss Balls
Instructions
  1. Notiz: Die Cashewnüsse lassen sich auch perfekt am Vorabend einweichen. Hierzu einfach eine große Schüssel nehmen. Die Nüsse einfüllen und Filterwasser hinzugeben. Beachte, dass die Nüsse Platz zum Quellen brauchen.

  2. Im Mixer dieHaselnüsse zu Mehl verarbeiten.

  3. Datteln hinzufügen und Kakaopulver hinzufügen noch einmal mixen, bis eine Teig-artige Masse entstanden ist. Dies kann einige Minuten dauern. Hierdurch werden die Nüsse immer mehr Öl freisetzten. Wichtig ist es, die Masse im Auge zu behalten. Sie soll Werder zu trocken, noch zu flüssig sein.

  4. Eine 20 cm große Kuchenform mit Backpapier auslegen und eden Keksteig fest und gleichmäßig verteilen.

  5. Die Cashewnüsse abgießen und nochmals abwaschen. Mit allen Zutaten für die Füllung in den Mixer geben. Zu einer glatten Masse verarbeiten. Falls kein Spirulinapulver vorhanden ist, kann man dies auch weglassen. Es dient lediglich dazu, eine natürliche "Pfefferminz-Farbe" zu kreieren.

  6. Die Masse gliechmäßig und bei bedarf mit einem Spatel auf dem Boden verteilen.

  7. Den Kuchen für mindestens eine Nacht in die Gefriertruhe stellen.

  8. Alle Zutaten für die Bliss Balls in den Mixer geben, bis eine "teilartige" Masse entstanden ist.

  9. Min angefeuchteten Händen kleine Bällchen formen und in einer luftdichten Dose im Kühlschrank aufbewahren, bis der Kuchen fertig ist.

  10. Den Kuchen 1-2 Stunden vor Verzehr herausnehmen und mit den Bliss Balls dekorieren. Sobald der Kuchen einmal gefroren ist, hält er sich bis zu 6 Monate.

  11. Du hast dieses Rezept ausprobiert? Klasse 😃 teile es auf Instagram und benutze #therawberryeats und verlinke mich @therawberry so dass ich es sehen und teilen kann! Ich freue mich drauf!

vegan, chocolate, peppermint, raw, cake, kuchen, lecker, delicious, glutenfree, gluten frei, sucker frei, Pfefferminze, chocolate, schokolade, food, essen, Nachtisch, dessert

Und dabei mag ich Pfefferminztee gar nicht…

Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich bin kein Fan von Pfefferminztee. Ich war es mal für eine Lange Zeit, aber das ist irgendwie im Sande versunken. Lustig, wie das manchmal so spielt. Aber lasst uns ehrlich sein, es gibt doch so viele andere tolle Möglichkeiten, die Minze einzusetzen, oder nicht? Wie verwendet ihr sie am liebsten? Ich finde die Verarbeitung in einem Raw-Cake auf jeden Fall ziemlich super, probiert es doch einmal aus!

vegan, chocolate, peppermint, raw, cake, kuchen, lecker, delicious, glutenfree, gluten frei, sucker frei, Pfefferminze, chocolate, schokolade, food, essen, Nachtisch, dessert

Falls ihr diesen Kuchen ausprobiert, freue ich mich immer, eure Kreationen zu sehen. Taggt mich einfach @therawberry auf Instagram.

Danke, dass ihr vorbeigeschaut habt. Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag!

Eure Marie 😉

vegan, chocolate, peppermint, raw, cake, kuchen, lecker, delicious, glutenfree, gluten frei, sucker frei, Pfefferminze, chocolate, schokolade, food, essen, Nachtisch, dessert

print
Folge:
therawberry
%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?