Einfacher, veganer Kaki Kuchen – perfekt f├╝r den Herbst

Kahki, Kaki, Persimmon, Persimon oder doch Sharon? Na, wie heißt sie denn jetzt? Eines ist schon mal klar, die orangefarbene Frucht, die ein bisschen an eine Tomate erinnert, kommt ursprünglich aus Asien. Hat aber nun auch bei uns sehr an Geschmack gefunden. Und somit habe ich mich dank unserer aktuellen Runde auf Instagram (habt ihr schon mal mitgemacht? – am Montag startet die neue Runde und vielleicht wird ja euer Rezeptvorschlag der nächste auf dem Blog sein?) für diesen wundervollen Vorschlag entscheiden, da er auch so wunderbar zum Herbst passt. Gleich heute ging es dann auch ans Backen und tüfteln. Genaueres und einen Blick hinter die Kulissen könnt ihr gerne in meinen Instagram Highlights hierzu finden.

Wusstet ihr, dass die Frucht, sogenannte „Tannin“, also Gerbstoffe, enthält? Diese nehmen mit zunehmender Reife ab. Und der eher herbe Geschmack, ändert sich, umso reifer die Frucht wird, zu einem eher süßlichen Geschmack.

Die Sharon ist also die eher kleinere, gelblichere Frucht. Sie enthalten weniger Tannin und sind somit milder im Geschmack. Diese kommen überwiegend aus Israel. Die anderen eher aus Japan und Umgebung.

Nun aber einmal genug zur Warenkunde und auf zum Rezept 🎉

kahki, kaki, persimmon, persimon, persimone, sharon, lecker, delicious, kuchen, cake, therawberry, marie dorfschmidt, baking, backen, einfach, simple, easy, vegan, dairy free, laktosefrei, industriezuckerfrei, dit, diet, wholefoods, photography, fotografie, dessert, nachtisch, food, essen
kahki, kaki, persimmon, persimon, persimone, sharon, lecker, delicious, kuchen, cake, therawberry, marie dorfschmidt, baking, backen, einfach, simple, easy, vegan, dairy free, laktosefrei, industriezuckerfrei, dit, diet, wholefoods, photography, fotografie, dessert, nachtisch, food, essen
Einfacher, veganer Kaki Kuchen – perfekt für den Herbst

Kennt ihr die Kahki Frucht schon? Oder auch Sharon? Was ist das eigentlich und warum passt sie so gut in einen veganen Kuchen? HIER mehr 🎉

Course: Kuchen
Keywords: backen, einfach, Kahki, Kaki, Kuchen, Nachtisch, Sharon, vegan
Marie Dorfschmidt – therawberry: therawberry
Ingredients
  • 300 g Dinkelmehl
  • 250 g vegane Butter
  • 75 g Kokosblütenzucker
  • 75 g Rohrzucker
  • 2 TL Zimt
  • 3 EL Chia Samen
  • 3 EL Haferdrink
  • 1/2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Kakis
Instructions
  1. Den Ofen auf 180℃ vorheizen und eine Springform (⌀20cm) einfetten oder mit Backpapier auslegen.

  2. Kakis waschen, schälen, schneiden.

  3. Schön fein schneiden und beiseite legen.

  4. Butter, beide Zucker und Zimt in eine Rührschüssel geben. Es klappt auch super mit dem Thermomix (keine Werbung).

  5. Dann schaumig shclagen.

  6. Mehl, sowie die restlichen Zutaten hinzugeben – außer die Kakis – und noch einmal gut rühren.

  7. Dann den Teig in die Form geben und mit den Kakis toppen. Dabei leicht andrücken.

  8. Für etwa 1 Stunde backen. Dann herausnehmen und abkühlen lassen und servieren.

  9. Du hast dieses Rezept ausprobiert? Klasse 😃 teile es auf Instagram und benutze #therawberryeats so dass ich es sehen und teilen kann! Ich freue mich drauf!

kahki, kaki, persimmon, persimon, persimone, sharon, lecker, delicious, kuchen, cake, therawberry, marie dorfschmidt, baking, backen, einfach, simple, easy, vegan, dairy free, laktosefrei, industriezuckerfrei, dit, diet, wholefoods, photography, fotografie, dessert, nachtisch, food, essen

Na, was sagt ihr dazu? Habe ich euch zu viel versprochen?

ich freue mich auf jeden Fall sehr, über euer Feedback ♥️.

Hinterlasst hier gerne einen Kommentar oder eure Ideen und Wünsche.

Liebsten Dank für’s Vorbeischauen. Habt noch einen wunderschönen Tag und bis bald.

Eure Marie 🙋🏼‍♀️

kahki, kaki, persimmon, persimon, persimone, sharon, lecker, delicious, kuchen, cake, therawberry, marie dorfschmidt, baking, backen, einfach, simple, easy, vegan, dairy free, laktosefrei, industriezuckerfrei, dit, diet, wholefoods, photography, fotografie, dessert, nachtisch, food, essen

Marie Dorfschmidt

print
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comment Rating




*

%d Bloggern gef├Ąllt das:

Etwas suchen?