Skip to content Skip to footer

Wasserfilter und Installation im Test mit drinkpure

Wasserfilter und Installation im Test mit drinkpure

therawberry wasserfiltertest mit drinkpure_8711

Sauberes Trinkwasser mit drinkpure

Heute teste ich den Wasserfilter von drinkpure mit euch! Den kompletten Direkttest gibt es hier.

(enthält platzierte Werbung)

Hast du gewusst, dass unser alltägliches Leitungswasser ganz schön belastet ist? Darin befinden sich nicht nur “reguläre Schadstoffe” sondern unter anderem auch

  • Mikroplastik
  • Rost
  • reduzierte Pestizide
  • Hormone
  • Medikamente und
  • Bakterien

Klingt auf den ersten Blick einmal nicht so nice – findest du nicht auch?

Gesundes und sauberes Trinkwasser ist dabei so ein wertvolles Gut in unserer heutigen Zeit und wenn man dabei nicht gerade scharf auf’s Wasserkisten schleppen ist, dann habe ich da eine wunderbare Lösung gefunden:

Wasserfilter von drinkpure im Test

Ich habe mir den Wasserfilter von drinkpure geholt. Einen super leichten Schraubaufsatz vom Schweizer Unternehmen der Novamem AG. Eine Box und da ist auch alles drin. Der Lieferumfang hatte nur drei “Zutaten”, alles was man braucht um loszulegen.

drinkpure sagt dazu:
Kleinster Wasserfilter

Die drinkpure Filterkartusche ist die kleinste ihrer Art, die gängige Aktivkohle-Filtration mit modernster Membrantechnologie verbindet. 

So werden nicht nur Gerüche, Pestizide und Hormone aus dem Leitungswasser entfernt, sondern dank der patentierten Membran auch kleinste Partikel wie Mikroplastik, Rost oder Bakterien. 

Der Filteraustausch ist zudem kinderleicht!

https://drinkpurehome.de/pages/technologie


Jederzeit einsatzbereit

Du kannst den drinkpure Filter jederzeit in Sekundenschnelle an- und wieder abstecken. So hast Du die Wahl wann Du gefiltertes Wasser nutzen möchtest. Einfach und bequem.

Das kann ich bestätigen!

Ich hatte so etwas noch nie zuvor gemacht. Was am längsten gedauert hatte, war die Rohrzange zu finden – mein Fehler. Damit hatte ich dann aber in nullkommanix den Aufsatz meines Wasserhahns abgedreht und konnte den Aufsatz von drinkpure ruckzuck darauf schrauben.

Sauberes Trinkwasser ganz ohne Chemie

10 Minuten hat es vom Auspacken bis zur Installation gedauert. Und ich hatte mein erstes Glas voll gefiltertem und somit sauberem Trinkwasser in der Hand. Es schmeckt weich und lecker. Der Wasserfluss ist rapide und hat mich positiv überrascht.

Und so funktioniert das ganze:

Das Wasser wird im drinkpure Wasserfilter durch vier Filterschichten hindurchgedrückt. Dabei besteht die Filterkartusche alleine aus drei Schichten. Jene bestehen aus dem Vorfilter, danach die patentierte Filtermembran, gefolgt von einer Schicht hochwertiger Aktivkohle.

Die Schichten sind wichtig, damit die Membran geschützt wird. Diese besteht aus Milliarden von Poren. Dies ist nämlich das Herzstück des Filters und leistet Außergewöhnliches. Hier wird auf solch einer kleinen Ebene gefiltert, dass sogar Krankheitserreger herausgefiltert werden können. Darauf stoße ich gleich einmal mit einem frisch gefilterten Glas Wasser an!

Sparen dank Filter?

Den Wasserfilter gibt es bei drinkpure für 99€ und filtert dir 500L Wasser. Es gibt auch ein Filterabo. Denn der Filter kann einzeln sowohl auch im Abo ab 13,90€ pro Monat gekauft werden (jederzeit kündbar). Somit würde man in regelmäßigen Abständen Austauschfilterkartuschen automatisch zugeschickt bekommen und muss sich um nichts kümmern.

Wenn man dabei bedenkt, dass wir als 4-köpfige Familie einen täglichen Trinkwasserverbrauch von etwa 7-10L haben, so sind das im Schnitt 255L pro Monat.

1L Wasser in der Flasche kostet in Deutschland im Schnitt 20 Cent. Das wären im Monat also 51€. Plus Schlepperei, Mikroplastik und die Flaschen aus dem billigsten Sortiment. Selbst damit hat sich der Wasserfilter von drinkpure schon bereits nach 2 Monaten gelohnt. Das sind für mich einfach sehr ausschlaggebende Punkte. Wie siehst du das?

Vollkommener Luxus, das gefilterte Wasser direkt daheim “abzapfen” zu können. Für mich ist es auf jeden Fall ein WIN-WIN auf allen Seiten.

Aber du sparst nicht nur beim Geld, sondern auch in der Nachhaltigkeit:

Mit drinkpure sparst über 99% PET ein! Eine durchschnittliche 1.5 L PET Flasche wiegt rund 30g. Damit kommst du bei 500 Liter gefiltertem Leitungswasser bereits auf eine Plastikmenge von 10kg. Im Vergleich, dein ganzer DrinkPure Filter hat ein Gesamtgewicht von ca. 100g

Und wenn du möchtest, kannst du mit “therawberry15” jetzt exklusiv 15% sparen 💙.

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar, wie dir dieser Beitrag gefallen hat! Fragen und Feedback kannst du am Ende dieses Beitrags gerne stellen.

Bis zum nächsten Mal.

Deine Marie

print

Teilen:

1 Comment

Leave a comment

0.0/5