Super einfache vegane Brötchen über Nacht – wie vom Bäcker

easy, vegan, einfach, therawberry, rezept, recipe, Marie Dorfschmidt, gesund, healthy, simple, simpel, backen, baking, Sunday, brunch, sonntag, essen, food, beilage

Brötchen für jeden Wochentag

Hoch die Hände, Wochenende – oder ist es gerade noch mitten unter der Woche? Egal ob Sonntagsbrötchen, Frühstücksbrötchen, Pausenbrötchen, oder als belegtes Brötchen zwischen durch – dieses Rezept kommt ganz klar mit jeder Situation perfekt aus! Und sie sind so einfach, dass man eigentlich nicht viel machen muss. Der Teig wird am Abend vorher zubereitet und von dort aus geht er 2-3 Stunden bei Raumtemperatur und danach die Nacht über im Kühlschrank. Dennoch darf er nicht zu lange gehen, da die Hefe ab einem bestimmten Punkt zu viel Co2 produziert und zu wenig Sauerstoff vorhanden ist. Dann werde die Brötchen auch nicht fluffiger.

Das ist in Etwas so zu vergleichen, wie mit Eiern. Weicher lassen sie sich dann auch nicht mehr kochen, sondern werden mit zunehmender Zeit im kochenden Wasserbad immer härter. Das hat meine Mama schon immer gesagt.

Aber Eier beiseite, wir holen uns nun die Brötchen auf den Tisch! Die sind sogar vegan – was die meisten Brote eigentlich sein sollten. Klassisches Brot und klassische Brötchen werden nämlich ohne Milch oder dergleichen gebacken.

Dann legen wir einmal los. Viel Spaß!

Super einfache vegane Brötchen über Nacht – wie vom Bäcker
Prep Time
10 Min.
Cook Time
20 Min.
Total Time
6 Stdn. 30 Min.
 

Super einfach Frühstücksbrötchen über Nacht. Vegan und einfach – wie vom Bäcker! Hier geht's direkt zum Rezept. 🌱

Course: Beilage, Frühstück
Keywords: backen, backen am Wochenende, brötchen, einfach, Frühstück, Rezept, Sonntagsbrötchen, therawberry, vegan backen
Servings: 8 Brötchen
Marie Dorfschmidt – therawberry: therawberry
Ingredients
  • 400 g Dinkelmehl (Typ 630) ⎮für die Brötchen
  • 100 g Roggnvollkornmehl ⎮für die Brötchen
  • 1/2 Würfel frische Hefe / oder 1 Päckchen Trockenhefe ⎮für die Brötchen
  • 1 TL Salz ⎮für die Brötchen
  • 1 EL Rohrzucker ⎮für die Brötchen
  • 360 ml lauwarmes Wasser ⎮für die Brötchen
  • 250 ml Wasser (für den Ofen) ⎮zum Backen
Instructions
  1. Am Abend vorher: alle Zutaten für die Brötchen zu einem glatten Teig verarbeiten. Achtung, das Wasser für den Ofen wird am nächsten Tag während dem Backen gebraucht und kommt nicht in den Teig.

  2. Den Teig in eine große Schüssel geben und mit einem Küchenhandtuch abdecken. An einem warmen Ort für etwa 1 Stunde gehen lassen.

  3. Nach einer Stunde den Teig falten. Hierfür jeweils die Seiten des Teiges rings herum zur Mitte ziehen und leicht andrücken. Einige Male wiederholen. Dann den Teig für eine weitere Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

  4. Den Teig erneut falten und in eine große luftdichte Dose geben und über Nacht im Kühlschrank lassen.

  5. Am nächsten morgen den Teig herausholen und 1h akklimatisieren lassen.

  6. Den Ofen auf 230℃ vorheizen und eine Auflaufform, oder dergleichen auf den Boden des Ofens mit vorheizen. Diese ist für unser Wasser und die erhöhte Luftfeuchtigkeit beim Backen.

    Ein Blech mit Backpapier auslegen.

  7. Nun den Teig mittels Messer oder Teigkarte, in 8 gleich große Stücke teilen (nicht kneten). Nun die Seiten der Stücke zur Mitte hin drücken, umdrehen und aufs Blech legen.

  8. Hier dürfen die Brötchen nochmal 30-60 Minuten gehen.

  9. Das Wasser vorsichtig in den Bräter geben und de Brötchen ebenfalls in den Ofen schieben. Für etwa 20 Minuten goldbraun backen.

  10. Kurz abkühlen lassen und am besten noch warm genießen.

  11. Du hast dieses Rezept ausprobiert? Klasse! Teile es auf  Instagram und benutze #therawberryeats so dass ich es sehen und teilen kann! Ich freue mich drauf!

Und so schnell sind sie dann auch schon fertig – unsere super einfachen veganen Brötchen!

Hier zu Hause kommen sie übrigens weg wie nix! Die Kinder wollen mehr, doch das Blech ist schon leer und meine Mutter wollte dringend das Rezept, dabei hatte ich sie doch erst gestern das erste Mal zum Sonntagsbrunch mitgebracht.

Ins Zeug habe ich mich also gefegt. Hier dürft ihr nun alle etwas davon haben.

Hinterlasst gerne einen Kommentar, oder euer Feedback.

Bis nächstes Mal,

Marie

easy, vegan, einfach, therawberry, rezept, recipe, Marie Dorfschmidt, gesund, healthy, simple, simpel, backen, baking, Sunday, brunch, sonntag, essen, food, beilage

Beitrag: Marie Dorfschmidt

print

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comment Rating




*

Leave me a note

Do you have ideas, questions, suggestions? Write them to me and I’ll get back to you as soon as possible ❤

Zusammenarbeit

Schön, dass du mit mir zusammenarbeiten möchtest. Teile mir hier deine Wünsche mit:
Newsletter

Verpasse nie wieder etwas!

Sei der Erste, der über neue Rezepte, Blog-Beiträge und Werbegeschenke informiert wird! Direkt in deinem Posteingang!

Schreib mir

Hast du Ideen, Fragen, Anregungen? Schreib sie mir und ich melde mich schnellstmöglich bei dir ❤

therawberry App

Es ist besser!
Es ist leckerer!
Es ist therawberry-er!


Etwas suchen?