gebackener Kürbiskäsekuchen – vegan, glutenfrei {enthält Werbung}

Organe is back

Nein, ich meine nicht die Fernsehserie „Orange is the new black“. Kennt ihr die? Ich meine den Herbst mit all seinen Farben, in all seinen Tönen und dem wunderschönem goldenen Licht. Ich kann euch gar nicht sagen, WIE sehr ich den Herbst liebe. Doch, das könnte ich wohl schon, aber ich weiß ja ihr seid hier für den Kuchen, deshalb erspare euch das 😉

Aber lasst mich euch eines sagen, wenn ich mir eine Jahreszeit aussuchen müsste, dann wäre es wohl der Herbst. Der ist so schön golden. Und gold mag ich eh am liebsten. Wie steht’s um euch? Liebt ihr es auch so sehr durch’s bunte Laub zu stapfen, die Sonne schon ganz tief am Horizont zu sehen und wie das Licht dann versucht noch ein wenig zwischen den Bäumen hervorzuschauen? Oh ja…

Aber zurück zum Wesentlichen: Kuchen. Und nicht irgendein Kuchen. Nein, dieser hier ist ein ganz besonderer veganer Kürbiskäsekuchen. Eigentlich finde ich es klasse, wie es eigentlich dazu kam. Denn letzte Woche wurde ich von SimplyV ins wunderschöne Allgäu eingeladen. Oh ja, es war wirklich herrlich. Zusammen mit ein paar anderen Köchen und Food Bloggern haben wir einen Einblick in die Produktion bekommen. Und diese kleine Runde wirkte so familiär, dass das „Wettkochen“ am Abend der reinste Spaß wurde. Je zwei Leute waren ausgelost worden und haben zusammen ein Gericht gekocht. Eine Gruppe für die Vorspeise, eine für das Hauptgericht und eine für’s Dessert. Drei Mal dürft ihr raten, in welcher Gruppe ich PER ZUFALL gelandet bin… JA! Beim Dessert 😂 – what else?

So kam es dazu, dass ich zusammen mit dem talentierten Timo Franke ein Dessert der extraklasse zaubern durfte. Mehr Gemüse als Obst war da involviert. Eigentlich war gar kein Obst involviert. Es war nur Gemüse: roter Paprika, Blumenkohl und Süßkartoffel (hier geht’s zu ein paar Eindrücken von dem Wochenende). Ende von der Geschichte ist, dass ich einen veganen Süßkartoffel Käsekuchen mit dem neuen Frischegenuss von SimplyV gezaubert habe, der Teil vom Nachtisch war. Der neue Frischegenuss ist eine pflanzliche Quarkalternative und das neueste Produkt im SimplyV Sortiment. Ich war davon so angetan, dass ich einen ganz anderen Käsekuchen zaubern wollte. Und so ist vor ein paar Tagen dieser hier entstanden. Ein wenig musste ich nochmal tüfteln, denn wenn man sich beim ersten Mal das Rezept nicht aufschreibt…🙈

Aber hier ist er nun für euch! Ein super einfacher und leckerer veganer Kürbiskäsekuchen. Und für diesen hier habe ich doch tatsächlich noch einen Geheimtipp von Großmutter ausgegraben: Nachdem der Käsekuchen aus dem Ofen kommt, kühlt er 24 Sunden bei Raumtemperatur ab. Das macht ihn besonders saftig, sowie besonders schnittfest. Aber seht selbst 😉 :

pumpkin, kürbis, Herbst, Käsekuchen, cheesecake, vegan, glutenfree, gluten free, glutenfrei, lecker, delicious, healthy, gesund, diet, less sugar, easy, einfach, simple, baking, yellow, gelb, kuchen, cake, pecans, pekanüsse, zuckerfrei, sugar free, no crust, ohne boden

 pumpkin, kürbis, Herbst, Käsekuchen, cheesecake, vegan, glutenfree, gluten free, glutenfrei, lecker, delicious, healthy, gesund, diet, less sugar, easy, einfach, simple, baking, yellow, gelb, kuchen, cake, pecans, pekanüsse, zuckerfrei, sugar free, no crust, ohne boden

gebackener Kürbiskäsekuchen - vegan, glutenfrei {enthält Werbung}
Course: Cake
Cuisine: American
Keywords: backen, einfach, glutenfrei, herbst, Käsekuchen, klassisch, Kürbis, lecker, Rezept, vegan
Marie Dorfschmidt - therawberry: therawberry
Ingredients
  • 350 g Hokkaido Kürbispüree - siehe Notiz
  • 400 g SimplyV Frischegenuss (cremig) - pflanzliche Quarkalternative
  • 150 g SimplyV Streichgenuss natur - pflanzliche Frischkäsealternative
  • 75 g Stärke
  • 200 g Haferdrink, oder Pflanzendrink nach Wahl
  • 100 g Sonnenblumenöl
  • 150 g brauner Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • Kokosöl zum einfetten
Instructions
  1. Den Ofen auf 180℃ vorheizen und eine runde Springform (⌀ 20cm) mit Kokosöl einfetten. Wahlweise auch Sonnenblumenöl. Beiseite stellen.

  2. In einer großen Rührschüssel die Quarkalternative, sowie Frischkäsealternative mit dem Schneebesen cremig rühren.

  3. Im Anschluss alle restlichen Zutaten hinzugeben und mit dem Schneebesen für mindestens 2 Minuten schön cremig führen. Das ist wichtig für die Konsistenz des Kuchens. Hier kann man nicht zu viel rühren.

  4. Die Masse in die Kuchenform geben und mit etwas Kraft (etwas Kraft! 😉) auf die Küchenoberfläche klopfen. Dies ein paar Mal wiederholen, damit die Überschüssigen Bläschen aus dem Teig entweichen können und später keine Risse in der Decke hinterlassen.

  5. Nun den Kuchen in den Ofen stellen und für 50-60 Minuten backen, bis der außen schön leicht golden ist.

  6. Nun kommt der Geheimtipp: Der Kuchen soll nun auf einem Kuchengitter und in der Form für 24 Stunden bei Raumtemperatur auskülen. Dies ist sehr wichtig, da der Kuchen dann noch saftiger wird und an Schnittfestigkeit gewinnt.

  7. Im Anschluss am besten sofort genießen oder im Kühlschrank lagern. Aber das mag Käsekuchen eigentlich nicht besonders. Also lieber schnell aufessen oder, wie bei mir, mit Familie und Nachbarn genießen.

  8. Du hast dieses Rezept ausprobiert? Klasse 😃 teile es auf Instagram und benutze #therawberryeats so dass ich es sehen und teilen kann! Ich freue mich drauf!

Notes

Kürbispüree kann man klassisch vor allem in den USA in Dosen kaufen. Ich habe das hier bisher nicht gefunden, außer in Babygläschen. Deshalb mache ich das immer selbst. Das geht aber auch ruck-zuck und ist ganz einfach. Hier könnt ihr sehen, wie ich es immer mache.

pumpkin, kürbis, Herbst, Käsekuchen, cheesecake, vegan, glutenfree, gluten free, glutenfrei, lecker, delicious, healthy, gesund, diet, less sugar, easy, einfach, simple, baking, yellow, gelb, kuchen, cake, pecans, pekanüsse, zuckerfrei, sugar free, no crust, ohne boden pumpkin, kürbis, Herbst, Käsekuchen, cheesecake, vegan, glutenfree, gluten free, glutenfrei, lecker, delicious, healthy, gesund, diet, less sugar, easy, einfach, simple, baking, yellow, gelb, kuchen, cake, pecans, pekanüsse, zuckerfrei, sugar free, no crust, ohne boden

Achtung – macht süchtig

Eine Sache müsste ich dann hier doch noch loswerden: Nachdem ich den veganen Kürbiskäsekuchen dann final angeschnitten hatte, vergingen keine drei Stunden, bis er KOMPLETT weg war! Erst ich, dann meine Tochter, gefolgt von meinem Mann und dann die Nachbarn. Ja, das mache ich immer gerne. Wenn frischer Kuchen da ist, wird gleich geteilt. Ist ja auch so am schönsten.

Naja, da muss ich wohl für Nachschub sorgen. Wir sehen uns also in der Küche 😉

pumpkin, kürbis, Herbst, Käsekuchen, cheesecake, vegan, glutenfree, gluten free, glutenfrei, lecker, delicious, healthy, gesund, diet, less sugar, easy, einfach, simple, baking, yellow, gelb, kuchen, cake, pecans, pekanüsse, zuckerfrei, sugar free, no crust, ohne boden pumpkin, kürbis, Herbst, Käsekuchen, cheesecake, vegan, glutenfree, gluten free, glutenfrei, lecker, delicious, healthy, gesund, diet, less sugar, easy, einfach, simple, baking, yellow, gelb, kuchen, cake, pecans, pekanüsse, zuckerfrei, sugar free, no crust, ohne boden

Liebsten Dank, dass ihr vorbeigeschaut habt. Ich hoffe euch gefällt das Rezept mindestens genau so sehr, wie mir! Falls ihr es ausprobiert freue ich mich sehr über euer Feedback. Verlinkt mich @therawberr einfach auf Instagram oder hinterlasst hier einen Kommentar.

Happy Baking 🍴

Marie 🤗

pumpkin, kürbis, Herbst, Käsekuchen, cheesecake, vegan, glutenfree, gluten free, glutenfrei, lecker, delicious, healthy, gesund, diet, less sugar, easy, einfach, simple, baking, yellow, gelb, kuchen, cake, pecans, pekanüsse, zuckerfrei, sugar free, no crust, ohne boden


print
Folge:
therawberry

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?